Oatmealcups

Knusprige Haferflockenförmchen mit Erdnussfüllung

Dein Oatmeal am Morgen kannst du nicht mehr sehen? Pancakes sind nur was für’s Wochenende und über Brot müssen wir gar nicht erst sprechen? Die Lösung -> Haferflockenförmchen mit Füllung! Egal ob süß oder herzhaft gefüllt, sie lassen sich super vorbereiten, einfrieren und blitzschnell frisch füllen! Hier seht ihr eine Kombination aus Banane und Erdnuss, aber eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!


Zutaten: (8-10 Stück)

Cups:
1 reife Banane
80g Haferflocken
50g Leinsamen
30g gepuffter Amaranth
30g Agavendicksaft
1EL Kakaopulver
1 Prise Salz
Backtrennspray

Füllung:
150g veganer Frischkäse von SimplyV
150g Erdnussmus
300g Sojajoghurt
30g Agavendicksaft
1 Vanilleschote, nur das Mark

Topping:
15g Kakaonips
15g gesalzene Erdnüsse

Zubereitung:
Heiz den Backofen auf 150 Grad vor.

Wir beginnen mit den Förmchen. Schält dazu die Banane und matscht sie mit Hilfe einer Gabel zu Brei. Füllt nun die Haferflocken, Leinsamen, Amaranth, Kakaopulver und Agavendicksaft hinzu und vermengt alles zu einer schönen Masse.

Nehmt euch dann ein Muffinförmchenblech, füllt je 1 EL Haferbrei dort hinein und formt kleine Cups. Drückt mit einem Löffel alles schön fest und und gebt die Förmchen dann für etwa 15 Minuten in den Backofen.

Nach dem backen lasst ihr die Haferflockenförmchen auskühlen und in der Zwischenzeit kümmert ihr euch um die Füllung. Für die Füllung gebt ihr einfach alle Zutaten zusammen in den Mixer und verrührt sie zu einer geschmeidigen Creme.

Falls die Creme dabei zu warm wird, stellt sie nochmal kurz in den Kühlschrank bevor ihr die Förmchen damit füllt.

Das war’s auch schon! Nachdem ihr die Creme in die Haferflockenförmchen gefüllt habt, gebt ihr noch eine Mischung aus ein paar klein gehakten Erdnüssen und Kakaonips drüber und schon kann geknuspert werden.

TIPP: Diese kleinen Förmchen eignen sich auch super für Buffets oder als Nachtisch – probiert es aus!

Kommentar verfassen