Aubergine aus dem Ofen

Gefächerte Aubergine mit Joghurt-Minz Soße

[Anzeige] Bei Auberginen scheiden sich die Geister…entweder man mag sie, oder man hasst sie! Ich persönlich mag sie nur ganz selten und auf ganz bestimmte Weise! Da ich glaube, dass es einigen von euch ähnlich geht, gibt es heute eines meiner drei liebsten Rezepte mit Auberginen. Probiert es aus und lasst euch überraschen.

Zutaten:
1 große Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
500g frischer Spinat
200gr Champignons
10-12 getrocknete Tomaten (in Öl)
2 Auberginen
50g Schmelzgenuss

2 Stängel Minze
200gr Sojajoghurt
1/2 Zitrone

Salz, Pfeffer, Muskat
neutrales Öl

Zubereitung:
Ein klein wenig Vorbereitungszeit müsst ihr einplanen, aber die Zeit dazwischen kann man gut nutzen!
Heizt den Ofen auf 180 Grad vor.

Fangen wir an! Wascht zuerst die Aubergine gründlich und schneidet sie vom Stielende weg in dünne Scheiben.
Streut sie ordentlich mit Salz ein und lasst sie für etwa 30 Minuten liegen.

In der Zeit könnt ihr euch aber schon mal um die Füllung und die Soße kümmern.

Für die Füllung gebt ihr etwas Öl in die Pfanne und erhitzt es. Schält die Zwiebel und die Knoblauchzehen, schneidet beides ganz klein und gebt es in die Pfanne. Legt von beiden Zutaten etwa 1 TL weg, beides braucht ihr auch für die Soße.

Schneidet die Champignons und die getrockneten Tomaten in kleine Würfel und gebt sie ebenfalls mit in die Pfanne. Sobald die Champignons eine schöne Bräune bekommen haben, kommt der Spinat dazu. Lasst das Ganze in der Pfanne schmoren, bis der Spinat schön zusammengefallen ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und zur Seite stellen.

Für die Soße schneidet ihr die Minzblätter ganz klein und gebt sie zusammen mit den Zwiebel- und Knoblauchstückchen in den Joghurt. Rührt den Saft der Zitrone unter und schmeckt die Soße mit etwas Salz ab. Lasst sie noch etwas im Kühlschrank durchziehen, damit sich er Geschmack ganz entfalten kann.

Zurück zur Aubergine!

Spült sie unter fließendem Wasser ab und tupft sie mit einem Küchentuch trocken. Legt sie in eine eingefettete Auflaufform und füllt jede Lücke des Fächers mit der Füllung. Gebt etwas vom Schmelzgenuss oben drauf und schiebt die Aubergine in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen. Nach etwa 30 Minuten ist die Aubergine fertig und der Keese geschmolzen.

Das war’s auch schon!

Serviert den Auberginenfächer mit Reis oder Salat und reicht den Joghurt-Minz Dip dazu <3

 

 

Kommentar verfassen