Spargel mit gebackener Süßkartoffel

Gebackene Süßkartoffel mit grünem Spargel

Feiertag! Da hat man endlich mal wieder Zeit selbst in der Küche zu stehen <3 Die Süßkartoffel hat mich gestern beim einkaufen so sehr angelächelt, dass ein Rezept aus 2016 heute einen neuen Auftritt bekommt – diesmal in lila.

Zutaten für 2 Personen
500gr grüner Spargel
2 Zweige Cherrytomaten
2 EL gemischte Kräuter (Frisch oder TK)
Salz, Pfeffer, Olivenöl, Zitronensaft

2 Süßkartoffeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 kleine Zucchini
Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Muskat

Zubereitung:
Zuerst kocht ihr die Süßkartoffel für ca 15 – 20 min vor. Sie sollte so weich sein, dass ihr das Innere mit einem Löffel leicht ausschaben könnt.

Dann wascht ihr den Spargel und gebt ihn zusammen mit dem Olivenöl, Kräutern, Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft in einen Auflaufform und lasst die Stangen etwas durchziehen. Toppt den Spargel dann mit den Tomaten und schiebt ihn später zusammen mit der Süßkartoffel in den Ofen.

Während ihr auf die Süßkartoffeln wartet, schneidet ihr den Knoblauch, die Zwiebel und die Zucchini in ganz kleine Stückchen…

Wenn die Süßkartoffeln weich sind, teilt ihr sie in der Mitte durch und schabt sie mit einem Löffel von innen aus und lasst dabei noch einen kleinen Rand stehen, damit sie nicht weg brechen.

Nun vermengt ihr die Süßkartoffelmasse mit dem klein geschnittenen Knoblauch, der Zwiebel und der Zucchini und würzt das alles ordentlich. Füllt diese Masse in eure Süßkartoffelhälften und stellt diese dann zusammen mit eurem Spargel für 20 min bei 175 Grad in den Ofen. Dreht eventuell die Hitze gegen Ende etwas höher, dann wird’s oben knuspriger.
Falls der Spargel oder die Tomaten dabei zu dunkel werden sollten, deckt beides mit Alufolie ab.

Serviert die gefüllten Süßkartoffelhälften getoppt mit dem marinierten Spargelstangen und den Tomaten gebt noch einen Klecks Kräuterquark dazu.

Schmecken lassen <3

TIPP: Die Süßkartoffelhälften schmecken auch super vom Grill 🙂

gebackener Spargel mit Süßkartoffeln

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.