FroileinFux zeigt 5:1 – Kürbisrisotto mit Salbei

Themenwoche bei FroileinFux :D
Kürbisrisotto mit Salbei <3

Worum geht es eigentlich?
Hokkaido-Kürbis: Hokkaidokürbisse sind breitrunde, orangerote Speisekürbisse mit einem Gewicht von etwa 0,5 bis 1,5 Kilogramm, deren dünne Schale – anders als bei den meisten übrigen Kürbissorten – beim Kochen weich wird und mit verzehrt werden kann – die Kerne und Fasern sollten entfernt werden. Das Fruchtfleisch hat ein nussiges Aroma ähnlich Maroni und eine stabile Konsistenz, obwohl es kaum spürbare Fasern enthält.*

Zutaten: 2 Personen
500gr Hokkaido
150gr Risottoreis
500ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel
1/2 Zitrone
1 1/2 EL Mandelmus
10-12 Blätter Salbei
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Beginnt mit dem Kürbis, der gart ja praktisch von alleine und beim Risotto braucht ihr wirklich all eure Aufmerksamkeit 😀
Wascht, teilt und entkernt den Kürbis und teilt ihn in zwei Hälften. Die eine Hälfte würfelt ihr in Mundgerechte Stücke und gebt sie mit etwas Salz/Pfeffer bei 180 Grad für 15-20 min in den Ofen. Die andere Hälfte schnibbelt ihr ebenfalls klein und kocht sie in etwas Wasser für ungefähr 20 min.. Danach könnt ihr die Stücke mit der Gabel oder dem Pürierstab zu Kürbispüree verarbeiten.

Während der Kürbis vor sich hin gart, könnt ihr mit dem Risotto beginnen. Schneidet die Zwiebel in kleine Würfel und lasst sie in etwas Öl leicht glasig werden. Gebt dann den Risottoreis dazu und rührt, bis auch der Reis leicht glasig wird. Sobald der Risottoreis glasig ist, könnt ihr mit einem Schuss Gemüsebrühe ablöschen….nur soviel, bis der Reis abgedeckt ist. Jetzt stellt ihr die Hitze vom Herd etwas runter, mittlere Hitze reicht.
Rührt, bis die Flüssigkeit aufgenommen wurde und gebt dann wieder Gemüsebrühe dazu.
Das wiederholt ihr so oft, bis die Gemüsebrühe komplett weg ist. Dauert ca 25-30 min.
Schneidet die Salbeiblätter ganz klein und gebt sie dazu, ebenso das Kürbispüree und das Mandelmus. Rührt, rührt, rührt….dann einen Schuss Zitronensaft dazu und dann die vorgebackenen Kürbiswürfel unterheben.
Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken und schon seid ihr fertig.

Richtet das Risotto mit ein paar Kürbiskernen und Kürbiswürfeln an,
Salbeiblätter dazu, perfekt <3

*Wikipedia

Kommentar verfassen