Zwiebeltartelettes


Wir wollten es nicht anders, der Herbst ist da! Und mit ihm Federweißer und Zwiebelkuchen.
Eine tolle Kombination, nur leider ist Zwiebelkuchen so alles andere als vegan.
Ich hab ein bisschen für euch rum probiert und diese kleinen Tartelettes gezaubert <3

Zutaten:
Teig:
80gr Alsan
140gr Roggenvollkornmehl
1 Prise Salz

Füllung:
400gr Zwiebeln rot/weiß
200gr Quark (hier von Pravamel)
35gr Kichererbsenmehl
1EL No Egg
Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika
Kräuter nach Wahl (hier ist Thymian mit drin)
etwas Öl für die Pfanne

Zubereitung:
Knetet zuerst den Teig zusammen, der muss später im Kühlschrank noch ein bisschen ruhen.
Ich hab für euch einen Mürbeteig genommen, der geht wesentlich schneller als ein Hefeteig und passt hierzu auch ganz wunderbar.
Gebt dazu die kalte Alsan mit dem Mehl und dem Salz zusammen und knetet, bis ein homogener Teig entsteht. Dieser kommt jetzt in etwas Frischhaltefolie eingewickelt für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

In der Zeit könnt ihr euch um die Füllung kümmern.

Schneidet die Zwiebeln in kleine Stückchen oder feine Ringe und lasst sie mit etwas Öl in einer Pfanne glasig werden, nicht schwarz 😀
Mischt in der Zeit die anderen Zutaten für die Füllung zusammen und hebt dann die angeschwitzten Zwiebeln unter. Nun holt ihr den Teig aus dem Kühlschrank und drückt ihn in eure Förmchen. Die Menge hier reicht für 3 kleine Tartelettes, ihr könnt aber natürlich auch eine größere Tarte machen 🙂

Gebt dann die Füllung in die Förmchen und stellt sie für ca 30 min bei 175 Grad in den Backofen.

Vor dem servieren unbedingt ein bisschen abkühlen lassen, sonst fällt euch die Füllung auseinander 😉

Zwiebeltartlettes

 

Wer mag kann natürlich noch Räuchertofu oder ähnliches unterheben, wir mögen den nur nicht so gern und haben uns deshalb dagegen entschieden…

Bei uns gab es dazu einen grünen Salat, entscheidet selbst was euch dazu am besten schmeckt 🙂

Schmecken lassen <3

4 Comments

    1. Yeaah, ein prima Partyrezept! Ich schau mich derzeitig ein bisschen nach gut vorzubereitenen Rezepten um, die eigentlich jedem Gast schmecken müssten. Kommt mit auf meine Halloweenliste 🙂

      1. FroileinFux

        Dann wünsch ich jetzt schon mal eine grandiose Halloweenfeier!!
        Was kommt denn sonst noch so auf dein Buffet?
        Liebe Grüße 🙂

Kommentar verfassen