Erdnussoße

Süßkartoffel-Pasta mit cemiger Erdnusssoße

Pasta geht immer, oder? Im Sommer ist mir die Alternative aus Zucchini oder Möhren aber doch meist lieber. Diese Art von Pasta ist einfach viel frischer, liegt nicht so schwer im Magen und lässt sich ausserdem noch schneller zubereiten 😀
Heute gibt es hier eine Version aus Süßkartoffeln mit einer cremigen Erdnusssoße.


Zutaten: (2 Personen)
2-3 Süßkartoffeln

Soße:
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
1/2 Chilischote
1cm Ingwer
1EL Agavendicksaft
2EL Erdnussmus
2EL Sojasoße
250ml Gemüsebrühe
etwas Limettensaft
frischer Pfeffer
Kokosöl

Topping
gehackte Erdnüsse, Koriander, Frühlingszwiebeln

Zubereitung:
Zuerst könnt ihr die Süßkartoffeln schälen und zu Nudeln verarbeiten. Da gibt es die verschiedensten Möglichkeiten!
Wenn ihr keines der passenden Geräte dazu habt, dann reicht auch ein einfacher Sparschäler…dauert dann nur etwas länger.

Süßkartoffeln kann man roh essen, ich persönlich vertrag das aber nicht ganz so gut.
Ihr könnt die Nudeln also entweder roh servieren oder sie für 2-3 MInuten kurz in kochendes Wasser geben.

Dann geht es auch schon an die Soße. Die ist super schnell zubereitet und benötigt auch gar nicht viel.
Schält zuerst die Schalotte, den Ingwer und den Knoblauch und schneidet alles zusammen mit der Chilischote klein.
Gebt etwas Kokosöl in eine Pfanne und gebt die klein geschnittenen Zutaten hinzu. Kurz anbraten lassen und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Nun können die restlichen Zutaten hinzu und ihr lasst die Soße dann nur noch kurz einköcheln, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Zusammen servieren und genießen <3

8 Comments

    1. Oh, das klingt sehr lecker!
      Ich bin sonst eher nicht so der Fan von reinen Gemüsenudeln (Zucchini und Möhre sieht man ja meist), mich macht das einfach nicht satt.
      Aber aus Süßkartoffeln ist das ja ne ganz andere Sache! Das probiere ich definitiv mal!
      (Kleiner Tipp noch, „Schalotten“ schreibt man ohne „r“ 😉 )

    1. FroileinFux

      Der Fehlerteufel….Danke! Da hilft dann auch die Rechtschreibprüfung nicht 😀
      Die Soße dazu macht auf jeden Fall gut satt. Wenn ich Gemüsenudeln mache, dann versuch ich immer, sie mit einer kräftigen Soße zu kombinieren. Dann wird man gut satt 🙂

    1. Hachja… dieses Rezept hat es mir schon jetzt angetan liebe Karina! Montag wird es ausprobiert und ich bin sehr gespannt. Tolles Bild 🙂

Kommentar verfassen