Rüblikuchen

Es ist Ostern…perfekt um Möhren in jeglicher Form zu verarbeiten!
In Kuchen geht das ganz besonders gut…der wird suuuuper saftig <3

Zutaten:
300 gr geschälte Möhren, geraspelt
180 gr gemahlene Haselnüsse
150 gr Vanillesojajoghurt (oder Natur)
50 gr geschmolzene Alsan
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
100-120 gr Rohrzucker (für die Süßschuten 120 gr  😉 )
1 EL Backpulver
1 EL Vanillezucker (oder 2-3 Tropfen Vanilla Drops)
etwas Zimt
Saft einer halben Zitrone
eine Prise Salz

Für den Guss:
250 gr Puderzucker
Zitronensaft
Deko (Pistazien, Haselnusskrokant, Orangenschalen…)

Zubereitung:
Zuerst vermengt ihr die geschmolzene Alsan mit dem Rohrzucker und gebt dann den Joghurt und die geraspelten Möhren dazu. Vermengt das richtig gut und gebt dann die anderen Zutaten hinzu…sehr gut durchmengen, damit sich die trockenen Zutaten gut mit den flüssigen Zutaten verbinden.

Den Ofen heizt ihr auf 175 Grad vor…

Gebt den Teig in eine Form (ich hatte eine ganz flache Form mit einem Durchmesser von 31cm) und dann ab in den Ofen, für ca 60 min.

Lasst den Kuchen gut auskühlen und rührt dann den Zuckerguss an. Wer es nicht ganz so sauer mag, der gibt zum Zitronensaft einfach noch etwas Wasser…verteilt den Zuckerguss auf dem Kuchen und verziert womit ihr Lust habt 🙂

Am besten schmeckt der Kuchen einen Tag später, dann kann der Zuckerguss richtig schön durchziehen <3

IMG_3588

 

Kommentar verfassen