Rice Island – Rezepte ;)


Reis ist keinesfalls immer nur öde und langweilig…gut, ohne Salz ist es wirklich nicht einfach,
aber auch daran gewöhnt man sich ganz schnell 😉 hier kommen jetzt die ersten Rezepte der Insel für euch….es wird immer mal wieder aufgefüllt wenn ich auf der Insel bin, also schaut hin und wieder mal rein 😉

Milchreis mit Früchten:
Zutaten:
125gr Milchreis
250ml Pflanzendrink (Sojamilch, Reismilch, etc….)
Obst nach Wahl
evtl. Zimt und/oder Vanille

Zubereitung:
Gebt die Milch in einen Topf und fügt den reis hinzu. Jetzt lasst ihr die Milch aufkochen, schön dabei bleiben, Milch kocht ja gern mal über 😀
Sobald die Milch kocht könnt ihr den Herd ausmachen, einen Deckel auf den Topf geben und den Reis mit der Resthitze für 15-20 min quellen lassen. Rührt zwischendurch mal um, dann seht ihr auch gleich ob die Konsistenz für euch so okay ist. Wer mag gibt jetzt schon etwas Zimt oder Vanille in den Reis.

Dann schneidet ihr das gewählte Obst klein und serviert es zusammen und lasst es euch schmecken <3
Milchreis mit Obst
Pilzrisotto mit Lauch
Zutaten:
250gr Risottoreis
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200gr braune Champignons
1 Stange Lauch
1/2 Zitrone
1 EL Mandelmus
1 EL Kräutermischung
Pfeffer, Curry, evtl. Gemüsebrühe ohne Salz
ca. 700 ml Wasser

Zubereitung:
Nehmt euch einen Topf und gebt den Risottoreis hinein. Lasst den Topf gut heiß werden und den Reis etwas glasig. Gebt dann 50 ml Wasser dazu, lasst das fast weg köcheln, nochmal 50 ml Wasser, weg köcheln lassen und gebt dann den Rest des Wassers und etwas Curry oder die Gemüsebrühe hinzu. Jetzt den Deckel drauf und bei mittlerer Hitze für ca 30-35 min köcheln lassen. Immer wieder umrühren und das Wasser im Blick behalten. Gebt eventuell noch etwas hinzu wenn der Reis noch nicht weich genug ist.
In der Zwischenzeit schnibbelt ihr die Zwiebel, den Knoblauch, die Pilze und den Lauch klein.
Erhitzt einen EL Wasser (ersetzt prima das Fett) in einer Pfanne und gebt Zwiebeln und Knoblauch dazu. Sobald die etwas Farbe bekommen haben, kommen die Champignons, der Lauch und die Kräuter hinzu. Lasst das gut anschmoren und ruhig etwas am Boden absetzen. Löscht den Bratensatz dann mit etwas Wasser ab und mischt diese Gemüsepfanne unter den fertigen Risottoreis. Jetzt noch den Saft einer halben Zitrone dazu und den EL Mandelmus.

Mit etwas frischem Pfeffer abschmecken und schon kann serviert werden <3

Champignonrisotto mit Lauch
Reissalat
Zutaten:
250gr roter Reis (der anderen Reis nach Wahl)
200gr Brokkoli
1 Apfel, säuerlich
100gr Radieschen
50gr Pekanüsse
1 EL Senf
1/2 Zitrone
4-5 Blätter Basilikum
Cayennepfeffer, Paprika, Kurkuma

Zubereitung:
Reis nach Anleitung kochen, abschrecken und etwas auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit schnappt ihr euch einen guten Mixer und zerkleinert die festen Zutaten damit in ganz kleine Stückchen, aber Achtung, es sollte kein Brei werden 😉
Gebt dann den Senf, die Zitrone und die Gewürze hinzu…
Gut vermengen und dann mit dem Reis vermischen. Lasst den Salat vor dem Verzehr auch gern noch etwas durchziehen. Der Salat hält sich im Kühlschrank gut mehrere Tage, man hat also immer etwas Griffbereit 😉

Reissalat

7 Comments

    1. Das Risotto klingt super lecker! Hab auf meinem Blog (unter Ernährung) auch einige Rice Island Rezepte. Vielleicht ist ja für deine nächste Reise was dabei 😉

    1. Hallo 🙂
      Ich bin seit gestern auf Rice Island und hatte gestern mit deinem Pilzrisotto gestartet. Leider ist es mir nicht gelungen oder mein Geschmack war auf das salzfreie noch nicht so eingestellt. Es war doch recht fad für mich. Aber heute habe ich den Reissalat gemacht und bin davon echt begeistert. Der schmeckt super lecker und ist schön scharf durch den Cayennepfeffer und vor allem fehlt mir hier das Salz überhaupt nicht!

      Danke für die Rezepte. Dank dem Reissalat wird der Ausflug vielleicht doch ein paar Tage anhalten 🙂

      Liebe Grüße aus Leipzig 🙂

      1. FroileinFux

        Hach ja, das Salzproblem…mir fehlt es auch bei jeder Woche auf der Insel 😀
        Aber mit ein paar anderen Gewürzen kommt man ganz gut zurecht…

        Viel Spaß auf der Insel, genieß die Zeit <3

    1. Sind fette aus Nüssen und Avocado denn erlaubt während Rice Island?

      1. FroileinFux

        Hallo Magdalena
        Du hast schon Recht, man sollte im wesentlichen auf Fette und Öle aller Art verzichten.
        Allerdings finde ich einen kleinen Anteil an gesunden Fetten wichtig, gerade für die Verdauung.
        Man sollte also nicht übertreiben, aber zwei-drei Nüsse schaden sicher nicht 🙂

Kommentar verfassen