Kürbis-Lauch Quiche

 

Die Insta-Hasen warten ja nu schon ein paar Tage…
aber hier ist nun endlich das schnelle, einfache Rezept ganz ohne Tofu (:

Zutaten:

1 Zwiebel
400 gr Kürbis (Hokaido)
400 gr Lauch
100 gr Cashews (vorher mindestens 2 Stunden in Wasser quellen lassen)
200 ml Pflanzensahne
200 ml Creme Fit
4 EL Stärke
1 EL Hefeflocken
Fertiger Blätterteig

Frischer Rosmarin und Thymian
Gewürze (Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika, Kurkuma)
Agavendicksaft

etwas Öl zu anbraten

Zubereitung:

Erstmal könnt ihr eure Form mit dem fertigen Blätterteig auslegen, dann ist das soweit nämlich schon mal fertig (:

Dann schneidet ihr den Kürbis in kleine Würfel und den Lauch in Scheiben. Gebt etwas Öl in eine große Pfanne und schmort die Zwiebel an bis sie glasig ist….gebt nun den Kürbis dazu und lasst diesen gut anschmoren.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Soße zubereiten.
Alles was ihr dazu braucht ist ein Mixer, der muss gar nicht mal super sein, die Cashews müssen kein Mus werden 😉
Gebt die Cashews in den Mixer und mixt sie gut klein, ruhig in mehreren Schritten, ihr habt ja Zeit 😉
Dann kommen die Sahne, Creme Fit, Kräuter, Gewürze (würzt ruhig ordentlich, vor allem mit Muskat und Kurkuma ) und die Hefeflocken hinzu.
Mixt das Ganze jetzt einmal gut durch und stellt es noch kurz zur Seite.

Zum Kürbis kommt jetzt ein guter Schuss Agavendicksaft und die Lauchringe…nochmal kurz anbraten lassen, bis der Lauch sich etwas legt und dann die Soße drüber geben.
Jetzt gut durchmengen und die Stärke hinzufügen.

Das ganze kommt jetzt in eure Form. Bei mir hat das auf den Millimeter genau gepasst, aber das kommt natürlich auf die Größe der Form an.

Für gut 30 min bei 200 Grad in den Ofen und dann etwas abkühlen lassen. Lauwarm schmeckt das Ganze am besten (und es zieht auch noch etwas an 😉

Lasst es euch schmecken! <3

Kommentar verfassen