Kokoskaramell-Zitrönchen

Süß und sauer…eine schöne Kombination <3
Hier bekommt ihr einen saftigen Zitronenkuchen mit richtig süßem Kokoskaramell
….da kann niemand mehr widerstehen 😉

Zutaten:

Kuchen:
300gr Weizenmehl
200gr Zucker
1/2 Päckchen Backpulver
1 Zitrone (bio)
250ml Vanillesojamilch (Sojamilch)
125gr Margarnine
1 Päckchen Karamellvanillezucker (oder einfacher Vanillezucker)

Karamell:
200gr Zucker
200ml Kokoscuisine (Alpro)

Zuckerguss:
250gr Puderzucker
1 Zitrone

Zubereitung:
Zuerst macht ihr euch an den Kuchen…das ist ein ganz einfacher Rührkuchen, also gebt alle Zutaten in eine Schüssel und rührt ihn mit dem Mixer sehr gut durch bis sich ein glatter Teig ergibt. Wärmt die Margarine vorher etwas an, dann geht es leichter. Gebt den Saft der ganzen Zitrone mit dazu und ruhig auch etwas Schalenabrieb.

Überlegt euch vorher wie eure Türmchen aussehen sollen…ihr könnt das z.B. auch prima als Brownie (Blondie 😉 ) anbieten, dann gebt den Teig einfach in ein tieferes Backblech (ausfetten nicht vergessen) oder ihr nehmt Muffinförmchen und teilt später die Muffins in zwei Hälften…ich hab eine flache Kuchenform mit 34cm durchmesser genommen und daraus später einfach Kreise ausgestanzt…

Gebt den Kuchen dann bei 180° in den vorgeheizten Ofen, mein Teig war durch die Form ja sehr flach und brauchte daher nur ca 30 min im Ofen. Ist eure Form höher, lasst ihn ruhig etwas länger drin und macht den Stäbchentest 😉

Falls euch der Kuchen bei der Brownieforn zu doll aufgehen sollte, stürzt ihn zum auskühlen einfach auf die obere Seite, dann setzt sich das wieder ein bisschen…

So…jetzt sehr gut auskühlen lassen. ich hab den Kuchen gestern Abend gebacken und heute morgen erst weiter verarbeitet.

Kümmert euch jetzt um das Karamell <3
Nehmt euch einen kleinen Topf und lasst die 200 gr Zucker darin schmelzen, rühren, rühren, rühren…. kommt ja nicht auf die Idee den Herd zu verlassen!!

Sobald der ganze Zucker geschmolzen ist, gebt ihr die Kokoscuisine hinzu, nicht erschrecken, in eurem Topf ist jetzt ein Klumpen Zuckermasse und Kokoscuisine – getrennt voneinander :D
Jetzt müsst ihr Geduld haben…bleibt am Herd und rührt, rührt, rührt. Geht ruhig etwas mit der Temperatur runter, halbe Kraft reicht. Die Zuckermasse verbindet sich mit der Sahne und ihr bekommt feinstes Karamell. Dauert aber schon so 8-10 min :D

Schneidet dann euren Brownie in der Mitte durch – oder die Muffins 😉 – und gebt das flüssige Karamell drauf…lasst das kurz etwas auskühlen…in der Zeit könnt ihr den Zuckerguss anrühren. Einfach den Puderzucker mit dem Saft einer Zitrone verrühren…Gebt dann den ‚Deckel‘ eures Kuchen auf das Karamell, ertränkt das ganze mit dem Zuckerguss und verziert die Türmchen dann nochmal mit etwas Karamell und gebt ein bisschen Abrieb der Zitronenschale drauf <3

Wer keine Lust hat den Kuchen zu backen, der kann auch einfach wunderbare Kokoskaramellbonbons aus der Masse machen <3

Lasst es euch schmecken (:

Kommentar verfassen