Mittagessen to go

Indien to go – Mittagessen mal anders

Wer von euch nimmt sich jeden Tag brav seine Stulle it zur Arbeit? Das geht auch anders! Mittagessen für die Arbeit muss nicht immer langweilig sein und lässt sich ausserdem noch blitzschnell zubereiten. Heute zeig ich euch mal zwei Varianten, die leicht indisch angehaucht sind. Ich mag die Vielfalt der Gewürze und den süß-scharfen Geschmack der indischen Küche.


Rezept 1 – Schichtsalat mit Erdnüssen

Zutaten: (2 Personen)
60gr Spinat
40gr Erdnüsse, geröstet
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Spitzpaprika
100gr Reis
1EL Currypaste

Dressing:
100gr Sojajoghurt
1EL Limettensaft
1EL Agavendicksaft
1EL Granatapfelessig
1EL Erdnussöl
2 Stängel Koriander
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kocht den Reis nach Packungsanleitung und gebt die Currypaste hinzu.
Schneidet dann die anderen Zutaten für den Salat klein und schichtet sie in einem Glas übereinander.
Für das Dressing schneidet ihr den Koriander ganz klein und gebt ihn zusammen mit den anderen Zutaten in einen Becher.
Gut Schütteln und schon könnt ihr das Dressing mit zum Salat packen.

Dieses tolle Glas mit Dressingbehälter bekommt ihr übrigens bei LIEBLINGSGLAS

Salat mit Erdnüssen

Rezept 2 – Ananas-Mango Raita

Zutaten: (2 Personen)
250gr Joghurt
1 rote Zwiebel
2 reife Tomaten
100gr Ananas
100gr Kokosnuss
100gr Mango
1/2 Granatapfel
1TL Erdnussöl
Salz/Pfeffer/Curry

Zubereitung:
Dieser herzhaft-süße Joghurt schmeckt am besten, wenn er etwas durchgezogen ist. Also gebt der Kombination aus herzhaften Zwiebeln und süßem Obst mal eine Chance!

Gebt den Joghurt in eine Schüssel und scheidet dann die Zwiebel, die Tomaten, die Ananas und die Mango in kleine Würfel.
Befreit die Granatapfelkerne aus ihrem Gehäuse und gebt sie ebenfalls mit in die Schüssel.
Am einfachsten ist es, wenn ihr euch schon fertige Kokosnussstückchen aus dem Supermarkt holt, ansonsten könnt ihr aber auch gern mit der Kokosnuss kämpfen! Wer da übrigens den ultimativen Tipp hat, her damit!

Fügt zum Schluss noch das Öl und die Gewürze hinzu und vermengt alles gründlich miteinander.

Ziehen lassen und leicht gekühlt servieren <3

Fruchtige Raita

2 Comments

    1. Das hört sich beides richtig lecker an! Ich nehme mir auch immer was selbstgerechtes mit, aber eben doch meistens Brot und Rohkost oder so. Aber diesen Salat will ich unbedingt mal ausprobieren! Würde ihn nur glaub ich vor dem Einschichten durchmischen, weil das wahrscheinlich praktischer ist (natürlich nicht so schön fürs Foto). Danke für die Inspiration 🙂

    1. FroileinFux

      Der ist tatsächlich nur wegen der Optik geschichtet…auf dem Teller entsteht bei mir und Salat immer ein großes Chaos 😀 Aber so muss das bei Salaten auch sein! Das Dressing muss schließlich überall hin 🙂

Kommentar verfassen