Herzhafter Möhrenaufstrich mit Zwiebelstangen

Die Grillsaison steht vor der Tür und es wird wieder Zeit für frische Aufstriche und Dips! Das Obst- und Gemüseregal auf dem Markt wir wieder bunter und man bekommt richtig Lust auf frisches, gesundes Essen.
Die fertigen Aufstriche aus dem Supermarkt sind oft voller Zutaten, die unser Körper wirklich nicht braucht, da hilft nur eins – selber machen!

Zutaten:

Aufstrich:
250gr Möhren
Gemüsebrühe (ca 300ml)
1 Knoblauchzehe
50gr Cashews
4-5 getrocknete Tomaten
1 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Schält zuerst die Möhren, schneidet sie in kleine Stücke und bedeckt sie so gerade eben mit Gemüsebrühe.
Lasst sie nun auf dem Herd köcheln, ca 7-8 min, bis die Möhren langsam weich werden.
Achtung, sie sollten euch nicht verkochen. Gebt dann die Möhren zusammen mit den restlichen Zutaten in ein hohes Mixgefäß und lasst den Zauberstab die Arbeit übernehmen.

Püriert, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und füllt den noch warmen Aufstrich in ein verschließbares Glas. Stellt das Glas auf den Kopf und lasst den Aufstrich in Ruhe auskühlen. Serviert ihn als Dip zu Gemüse oder als leckeren Aufstrich zu frischem Brot.

Zwiebelstangen:
380gr Mehl
225ml lauwarmes Wasser
80gr Röstzwiebeln
1 Päckchen Trockenhefe
1/2 TL Zucker
Salz, Knoblauchgranulat

Zubereitung:
Gebt zuerst das Mehl, das Salz, das Knoblauchgranulat, sowie die Röstzwiebeln in eine Schüssel.
Formt eine kleine Mulde in die Mischung und gebt da die Hefe und den Zucker rein. Füllt nun langsam das Wasser dazu und vermengt alles zu einem homogenen Teig. Wenn der Teig zu klebrig sein sollte, dann gebt noch etwas Mehl hinzu.

Lasst den Teig dann für 45-60 Minuten, abgedeckt, an einem warmen Ort gehen.
Danach knetet ihr ihn nochmal gut durch, teilt ihn in 4 Teile und formt diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche
zu kleinen Baguettestangen.

Gebt die Stangen dann auf ein Backblech und lasst sie für ca 20 min bei 200 Grad im Backofen.
Jeder Ofen ist ein bisschen anders, habt eure Stangen also gut im Blick 😉
Fertig sind sie, wenn sie sich beim abklopfen auf der Unterseite leicht hohl anhören.

2 Comments

Kommentar verfassen