Knusprige Chips aus Brot

Herzhafte Brotchips mit frischen Kräutern

Was zum knabbern ist immer eine gute Idee! Es müssen aber nicht immer die extrem frittierten Chips sein.
Du hast noch ein Baguette vom letzten Grillabend über? Perfekt! Das eignet sich super um leckere Brotchips zu zaubern.
Hier kannst du die Gewürze und den Fettanteil prima selbst bestimmen und musst außerdem keine Lebensmittel wegwerfen.

Zutaten:
1 Zwiebelbaguette (ca 250gr – ob frisch oder alt ist eigentlich egal)
3 EL frische Kräuter, sehr klein gehackt
100ml Rapsöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Das ist tatsächlich ein echtes Blitzrezept!
Heizt de Ofen auf 190 Grad vor und schneidet das Baguette in super dünne Scheiben, ca 2-3 Millimeter sind perfekt.
Wenn das Baguette schon einen Tag alt ist, dann klappt das auf jeden Fall leichter, als bei einem frischen 😉

Gebt die dünnen Brotscheiben in eine Schüssel und rührt in einer kleinen Schale das Öl und die Kräuter zusammen.
Diese Mischung kommt nun über die Brotscheiben und ihr hebt alles gründlich unter, bis sich die Kräuter-Öl Mischung überall gut verteilt hat.

Jetzt legt ihr ein Backpapier auf euer Backblech und gebt die Brotscheiben darauf. Mit Salz und Pfeffer würzen und für etwa 8-10 Minuten backen lassen.

Auskühlen lassen und weg knuspern <3

Knusprige Chips aus Brot

5 Comments

    1. Super Idee! ich mache aus alten Semmeln oder Baguette immer nur Pizzabrötchen oder Bruschetta. Aber Brotchips zu machen, das wäre mir nicht eingefallen. Werde ich beim nächsten alten Brot auf jeden Fall probieren!
      LG Vero

    1. Das ist echt eine mega Idee und ich liebe es, wenn solche leckeren Sachen auch noch so schnell gehen 😉 Und irgendwie ist es ja fast noch gesund…im Vergleich zu Chips und Co auf jeden Fall!
      Liebe Grüße
      Jenny

    1. Das ist ja echt simpel! Ich liebe Brotchips, aber selbst hab ich sie noch nie gemacht. Wird wohl mal Zeit! Ich kann mir das Rezept auch prima mit zusätzlichem Knobipulver und Chiliflocken vorstellen

    1. Liebe Katharina,

      das ist in der Tat eine tolle Idee, auf die ich selbst auch noch gar nicht gekommen bin!
      Wir essen nur noch sehr selten (Brot-)Chips, aber manchmal, so ganz manchmal, wären sie doch eine tolle Alternative zu Nüssen, Datteln und Co. Das merken wir uns auf jeden Fall einmal vor!

      Danke dir für die schöne Inspiration! 🙂

      Liebe Grüße
      Jenni

Kommentar verfassen