Gemüsezwirbel

Sieht das nicht wundervoll aus??
Ich bin auf die vegetarische Version gestoßen und wusste…
DAS brauchen wir auf unserem Weihnachtstisch!
Es sieht so super aus und geht total einfach und schnell, perfekt (:


Zutaten:
250 gr Sojajoghurt
TK- Kräuter
1 Knoblauchzehe (optional)
1 Frühlingszwiebel
Olivenöl
Salz/Pfeffer/Muskat

1x Blätterteig
2-3 Zucchini
3 Möhren (orange, gelb, lila)
1 Aubergine
1 Süßkartoffel
(ihr könnt euch da austoben, vielleicht noch eine Stange Lauch oder Pastinake)

Zubereitung:
Habt sicherheitshalber noch etwas Gemüse extra da, je nach Größe der Form braucht ihr etwas mehr. Unsere Form hatte einen Durchmesser von 22cm.

Setzt ein paar Stunden vorher den Joghurt zum abtropfen an. Dazu kippt ihr den Joghurt einfach in einen Kaffeefilter und lasst ihn ein paar Stunden stehen, am besten über Nacht. So kann das Wasser abtropfen und der Joghurt bekommt eine Konsistenz – ähnlich wie Quark. Nach dem abtropfen vermischt ihr den Joghurt mit den Kräutern, der Frühlingszwiebel, Knoblauch und mit etwas Salz/Pfeffer/Muskat, dann stellt ihr ihn beiseite und lasst ihn noch ein bisschen ziehen.

Eure Form legt ihr jetzt mit Backpapier aus und danach mit Blätterteig, schneidet das überflüssige einfach ab und klebt da wo vielleicht was fehlt etwas vom Überschuss dran 😉

Jetzt nehmt ihr euch den Sparschäler und dann schneidet ihr das Gemüse in möglichst gleiche Scheiben (wenn ihr noch die Soße machen wollt, hebt den Verschnitt und die Schale auf)
schmackofatz-5Danach wird’s etwas kniffelig, bestreicht den Blatterteig mit eurem Kräuterjoghurt, ruhig etwas mehr, und dann rollt ihr von der Mitte aus das Gemüse auf….und rollt und rollt und rollt, vier Hände sind da hilfreicher als zwei 😉schmackofatz-1
Jetzt habt ihr das schlimmste geschafft….bestreicht den Zwirbel noch mit etwas Olivenöl und gebt etwas Salz/Pfeffer drüber. Für ungefähr 60 min bei 180° in den Ofen, kurz abkühlen lassen und ab auf die Teller damit <3

schmackofatz-12

Kommentar verfassen