Gefüllter Bohnenbraten

Sehen die gut aus oder sehen die gut aus??
Diese kleinen Wichte haben mich wirklich geärgert, aber es hat sich gelohnt
Der Geschmack überzeugt 🙂

Zutaten:
2 Dosen Kidneybohnen
1 Dose Mais
1 große Karotte
1 große Kartoffel
Paniermehl, viel!!
1 EL Stärke
Liquit Smoke
Salz, Pfeffer, Paprika….Fleischgewürz nach Wahl (ich hatte Hackbratengewürz)

Für die Füllung:
400gr frischen Spinat
80gr Walnüsse
1 Zwiebel
etwas Öl
Salz/Pfeffer

Zubereitung:
Eins vorweg, wundert euch nicht wie viel Paniermehl ihr braucht 300-400gr können das schon werden.
Ihr braucht einen sehr guten Mixer oder einen sehr guten Zauberstab, ich würde aber den Mixer empfehlen.
Gebt Bohnen, Mais, Karotte und Kartoffel in den Mixer und mixt was das Zeug hält, es muss ein richtiger Brei entstehen. Diesen würzt ihr jetzt mit 1-2 Tropfen Liquit Smoke und gebt die Stärke dazu…gern auch schon die anderen Gewürze …wieder mixen, mixen, mixen

Jetzt wird’s nervig…gebt Paniermehl hinzu und vermengt das sehr ordentlich, vielleicht macht ihr das am besten in 50gr Schritten. Fertig seid ihr, wenn ein sehr fester Teig entsteht, der darf schon noch ein bisschen kleben, aber er muss fest sein!!

Würzt zwischendurch ruhig mal, das Paniermehl frisst praktisch den Geschmack 🙂

Wenn der Teig gut fest ist, könnt ihr die Füllung machen.
Spinat waschen und rupfen, die Zwiebel klein schneiden und die Walnüsse klein haken. Alles zusammen in etwas Öl anbraten bis der Spinat gut eingefallen ist und mit etwas Salz/Pfeffer würzen.

Jetzt verteilt ihr etwas Paniermehl auf eurer Arbeitsfläche und nehmt euch eine Hand voll Teig aus dem Mixer. nehmt immer wieder Paniermehl dazu, sonst klebt das Zeug überall 😀 Breitet es auf auf ca 10x15cm und gebt einen Klecks Füllung drauf. Aufrollen, vorn und hinten zudrücken, in Paniermehl wälzen und dann die anderen machen. Legt sie über nacht in den Kühlschrank, dann ziehen sie gut an.

Jetzt zur eigentlichen Zubereitung:
Ofen vorheizen auf 180°
Gebt etwas Fett in eine Pfanne oder besser noch gleich in einen Bräter und lasst die Rouladen von allen Seiten schön braun werden.
Jetzt schiebt ihr die Rouladen in den Ofen, wendet sie zwischendurch mal und lasst sie für ca. 30min im Ofen.

Die Arbeit lohnt sich, auch wenn es sie wohl nur 1-2 mal im Jahr geben wird, ich stell mich dafür noch mal in die Küche! Die Farbe ist täuschend echt und der Geschmack ist wirklich herzhaft <3

Kommentar verfassen