FroileinFux zeigt 5:1 – Schokocracker

Süß und salzig…die perfekte Kombination!
Saftiges Karamell, dunkle Schokolade, salzige Cracker und dazu leckere Toppings.
Naschen ist vorprogrammiert, die gehören auf jeden Nikolausteller <3

Worum geht es eigentlich?
Diese Woche dreht sich alles rund um Kleinigkeiten die die Freundschaft erhalten <3
Man muss nicht immer große Geschenke kaufen oder einen Haufen Geld ausgeben um
den Liebsten zu zeigen wie gern man sie hat.
Manchmal können schon die ganz kleinen Dinge etwas ganz großes bewirken.

Zutaten: 12 Stück
12 salzige Cracker
100gr Alsan
90gr Rohrzucker
150gr Zartbitterkovertüre
50gr Nougat

Toppings nach Wahl: Kokosflocken, Gojis, Trockenobst, Nüsse, Zuckerstreusel, grobes Meersalz….nehmt was euch gefällt.

Zubereitung:
Ich weiß, viele von euch haben ein bisschen Respekt vor dem Karamell…jeder Herd ist anders, es ist da gar nicht so leicht genaue Zeitangaben zu machen, wenn man das Karamell nur im Topf zubereitet. Aus diesem Grund hab ich es diesmal etwas leichter gemacht.
180 Grad im Backofen sollten ja überall recht ähnlich sein 😀

Los geht’s…nehmt euch einen kleinen Topf und schmelzt die Alsan und den Rohrzucker langsam auf mittlerer Hitze. Schön rühren, sobald sich die Masse verbunden hat, ist es bereit zum verarbeiten.

Wenn ihr runde Cracker habt, nehmt am besten Muffinförmchen, bei eckigen Crackern könnt ihr auch ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform nehmen und später die einzelnen Cracker abbrechen. Ich hab eine 12er Muffinform genommen, das passte perfekt.

Gebt also die Cracker in die Form und dann je einen EL Butterkaramell darüber.
Heizt den Ofen auf 180Grad vor und schiebt die Förmchen für 5-7 min in den Ofen.
das Karamell soll nur nochmal kurz zusammen mit den Crackern aufkochen.
In der Zeit raspelt ihr die Schokolade klein und vermengt sie mit dem Nougat.
Ihr könnt natürlich auch nur Schokolade nehmen, aber mit dem Nougat wird das Ganze etwas softer <3

Holt dann die Förmchen aus dem Ofen und stellt sie auf eine glatte Arbeitsfläche, gebt die Schoko-Nougatmischung drauf und dann eure Dekorationen.
Die Schokolade wird recht schnell schmilzen und die Deko aufnehmen.

Dann kommen die hübschen Dinger zum auskühlen in den Kühlschrank für mindestens 2 Stunden. Aus der Form lösen und verpacken.

….und schon kann verschenkt werden <3

*Falls ihr noch weitere Ideen sucht, hier die aus dem letzten Jahr*

Vanille Hanf <3
Kein Eierlikör <3
Baileys <3
Knusper Croissants <3
Pralinchen <3

4 Comments

    1. Das sieht fantastisch aus! So eine hübsche Geschenkidee – schön verpackt, eine tolle Idee!
      Liebe Grüße
      Jenny

    1. hallo. danke erstmal für das rezept. möchte das gerne ausprobieren, denn das sieht sehr lecker aus.
      ich habe aber 2 fragen. die cracker sind doch viel kleiner als die ausbuchtungen in einer 12er muffinform. da denk ich mir, fließt doch das karamell und später die schokolade um die cracker drum rum…

      außerdem, hast du das nougat und die schoki vorher geschmolzen?

      lg 🙂

      1. FroileinFux

        Hallo Gelu (:
        Meine Muffinsform und die Cracker waren fast gleich groß und wie du auf dem Bild sehen kannst, hat sich auch da die Schokolade ihren Weg gesucht 😉 Was aber ganz gut ist, so bleibt der Keks innen schön knusprig…
        Schokolade und Nougat werden nur vorher gut vermengt, die Mischung schmilzt sofort, wenn man die Form aus dem Ofen holt und sie auf die heiße Karamellmasse gibt. So vermengt sich der untere Teil der Schokolade auch ein wenig mit dem Karamell <3

Kommentar verfassen