FroileinFux zeigt 5:1 – Kokos Panna Cotta

Der letzte Streich dieser schönen Woche…noch was Süßes zum Schluss.
Nachtisch mögen wir schließlich alle gern! Die Kokos Panna Cotta lässt sich prima mit Matcha verbinden. Entweder mit Matcha gleich drin oder eben als Sirup oben drauf <3

Worum geht es eigentlich?
Diese Woche dreht sich hier alles um Matcha. Egal ob pur, als Mischgetränk, in süß oder in herzhaft. Eigentlich kann man alles mit diesem Pulver machen. Matcha hat ausserdem viele positive Eigenschaften. Er macht fit, kurbelt den Stoffwechsel an und soll bei regelmäßigem Verzehr auch dafür sorgen, dass man weniger anfällig für Krankheiten wird. Ob das alles so stimmt? Ich weiß es nicht….aber eins weiß ich, lecker ist er allemal 🙂

Zutaten:

Sirup:
150ml Wasser
150gr Zucker
5gr Matcha

Kokosmus:
200gr Kokosflocken
1/2 TL Kokosöl

Panna Cotta:
250ml Wasser
80gr Kokosmus
50gr Reissirup
1g AgarAgar
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz

Zubereitung:
Ihr bereitet am besten erstmal das Kokosmus zu, denn das braucht ihr um mit der Panna Cotta zu starten 🙂 Dazu schnappt ihr euch einen Mixer, füllt die Kokosflocken ein und gebt das Kokosöl dazu. Jetzt heißt es mixen, mixen, mixen…es geht sogar mit dem Stabmixer, ihr braucht dann nur etwas mehr Zeit. Im Thermomix hab ich nicht mal eine Minute gebraucht….

Jetzt beginnt ihr mit der Panna Cotta, die muss später nämlich noch etwas länger kalt stehen.
Verrührt alle Zutaten in einem Topf, mixt sie gut durch und lasst sie dann nochmal kurz aufkochen.
Das war’s schon. Füllt die flüssige Creme jetzt in eure Förmchen und stellt sie für mindestens 1 Stunde kalt. Am besten eignen sich übrigens Förmchen aus Silikon, da kommt die fertige Panna Cotta später leicht wieder raus.

So, was fehlt? Richtig! Der Sirup
Lasst das Wasser zusammen mit dem Zucker aufkochen und wartet kurz, bis sich am Boden vom Topf schon Sirup bildet. Keine Sorge, manchmal dauert das auch gut 10-15 min….ihr erkennt es daran, dass es unten im Topf leicht gelblich/karamellig wird. Jetzt verrührt ihr den Matcha mit einem kleinen Schuss Wasser und gebt ihn mit in den Topf…nochmal aufkochen lassen und schon könnt ihr den Sirup abfüllen und kalt stellen. Dieser sollte sich im Kühlschrank gut 3-4 Wochen halten.

Der Sirup lässt sich übrigens auch wunderbar nutzen um morgens einen schnellen Matcha Latte zu zaubern, probiert es aus 😉

Jetzt geht’s ans servieren! Stürzt dazu die Panna Cotta aus der Form und gebt etwas von dem Matchasirup drüber. Wer mag kann noch etwas Obst dazu reichen, ist aber kein Muss.

KokosPanaCotta

Gewinnspiel:
Ach ja, ihr wollt ja auch noch was gewinnen, hm?
Ich hab’s euch ja versprochen 🙂

Zu gewinnen gibt es diesmal gleich 3x Matcha, plus Dosierlöffel von Matcha108

Was ihr dafür tun müsst?

Ganz einfach, kommentiert hier was ihr am liebsten aus Matcha zaubert.

Trinkt ihr ihn am liebsten pur? Kocht oder backt ihr damit?

Das Gewinnspiel endet am 25.09.2016 um 20 Uhr. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

13 Comments

    1. Ich trinke meinen Matcha super gern pur oder als Matcha-(N)icecream 🙂
      Deine Rezepte der Woche werde ich auf jeden Fall auch mal testen!

    1. Liebe Carina,

      deine Match-Rezepte klingen alle so toll! Danke dafür! Bisher gabs Matcha bei mir immer nur als Getränk in allen möglichen Varianten (heiß, kalt, oder als Frappe).
      Aber ich muss bald mal dringend deine tollen Rezepte ausprobieren.

      Liebe Grüße
      Constanze

    1. Hallo liebe Karina,
      ich trinke Matcha am liebsten als Matcha Latte mit Reismilch und einer pürierten Banane. Dazu noch ein bisschen Vanillemark und ein super leckeres „Soul-Food-Getränk“ ist entstanden 😉
      Aber für die nächste Zeit ist dein Zupfbrot-Rezept geplant, da bin ich mal gespannt 🙂
      Viele Grüße,
      Anna

    1. Bisher habe ich ihn nur pur getrunken aber ich würde gern mal was anderes samit zaubern.

    1. Danke für diese tollen Rezeptideen! Bin Matcha-Neuling und noch nicht über den typischen Matcha-Latte hinausgekommen ^^ Werde hier aber sicher das ein oder andere von ausprobieren. Habe letztens auch ein Rezept für ein Tiramisu entdeckt, das ebenfalls mal getestet wird 🙂

      LG
      Anne

    1. bei mir ist es auch ganz klassisch die Matcha Latte 🙂 damit starte ich am liebsten in den Tag!

    1. Am liebsten… auf Eis oder mit Orangensaft … In Kuchen oder Brot hab ich ihn nur zum Färben benutzt… wenn das aber auch noch schön macht, soll es mir recht sein.

      Grüße in den Süden

    1. Ich trinke zwar total gerne Matcha Latte, am liebsten mit Vanille-Sojamilch, ABER was auch eine super Verwendung ist: Matcha-Frosting! Vor allem an Ostern eine super Idee für Oster-Cupcakes, Matcha verleiht dem Frosting eine tolle grüne Farbe und mit ein paar veganen Jellybeans kann man ein super Osternest zaubern 🙂

      1. FroileinFux

        Hallo Birgit!
        Vielen Dank für deinen Kommentar. Wenn du es ausprobierst, lass mich doch wissen wie es dir geschmeckt hat 🙂

        Liebe Grüße,
        Karina

Kommentar verfassen