FroileinFux zeigt 5:1 – Gemüsesuppe

Worauf kann ich nie verzichten?
Genau, auf Suppe! Wer kann denn schon ohne Suppen glücklich werden?
Richtig schön bunt versorgen dich Suppen mit allem was du brauchst,
ohne deinen Körper unnötig zu belasten.

Worum geht es eigentlich?
Detox, was bedeutet das eigentlich? Im Grunde geht es darum deinen Körper zu entlasten, ihm eine Pause zu gönnen. Das bedeutet nicht, dass du nichts mehr essen darfst, im Gegenteil! Du darfst essen, du musst sogar, dein Körper braucht Energie. Aber achte drauf was du ihm gibst…
Bediene dich an all den guten Dingen der Natur und lass mal Kaffee, Weißmehl und Industriezucker weg und reduziere deinen Salzkonsum. Du merkst ganz schnell, dein Körper wird sich bedanken <3

Zutaten:
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1cm Ingwer
1 Schale Bluccoli (1 mini Brokkoli, 1 mini Blumenkohl)
2 Möhren
1 Stange Lauch
1 Stück Knollensellerie
100gr Brechbohnen
1 Hand voll Champignons
1 Hand voll Cherrytomaten
Saft 1/2 Zitrone
1 Bund Petersilie
1 Liter Wasser /Gemüsebrühe (je nach Geschmack)
etwas Kokosöl
eine Prise Salz, schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer oder etwas Chili, Muskat
….und wer mag, eine kleine Prise Zimt!
Klingt komisch, aber schmeckt im Winter ganz zauberhaft <3

Zubereitung:
Wahrscheinlich muss ich euch nicht groß erklären wie man eine Gemüsesuppe macht…
ein paar Kleinigkeiten gibt es da aber schon zu beachten.
Wie hier vorgeht ist natürlich ganz euch überlassen, aber gerade bei Suppen mag ich es total wenn einfach alles schon klein geschnitten und vorbereitet ist.
Wascht und schnibbelt also am besten zuerst mal all eure Zutaten klein. Trennt sie dabei am besten nach der Länge der Garzeit.
Zwiebeln, Knoblauch und den Ingwer braucht ihr zuerst, danach Möhren, Sellerie, Blumenkohl und Brokkoli….dann erst Lauch,Petersilie und Brechbohnen und zum Schluss
die Tomaten und Champignons 🙂

Gebt dann etwas Öl in den Topf und schwitzt die Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch und dem Ingwer leicht an. Würzt das mit einer Prise Salz und etwas schwarzem Pfeffer. Gebt dann Möhren, Sellerie, Blumenkohl und Brokkoli hinzu und gebt dem ganzen ruhig noch etwas Hitze für 2-3 Minuten. dann könnt ihr mit dem Wasser oder der Gemüsebrühe ablöschen. Ich persönlich finde, wenn das Gemüse schon sehr intensiv schmeckt, dann braucht man gar keine extra Gemüsebrühe….aber leider kann man sich dessen nicht immer ganz sicher sein. Im Zweifelsfall später einfach etwas nachwürzen.
Dann können auch schon der Lauch, die Petersilie und die Brechbohnen dazu.
Jetzt kann die Suppe für gut 10 min leicht vor sich hin köcheln. Wer sie später eventuell pürieren mag, der gibt ihr noch etwas mehr Zeit, damit das Gemüse schön weich werden kann. Kurz vor Schluss noch die Champignons,Tomaten und einen guten Spritzer Zitrone dazu, mit Muskat und Cayennepfeffer abschmecken und heiß servieren.

Bunte Suppen machen glücklich <3

Kommentar verfassen