Ein Besuch im Bernsteinzimmer

Vor genau einer Woche durften wir der kleinen Pralinen Manufaktur Das Bernsteinzimmer einen Besuch abstatten. Ich möchte euch heute mal zeigen was wir dort gemacht haben
und erzählen, wer eigentlich hinter dem Bernsteinzimmer steckt.

Fangen wir doch mal vorne an, wer steckt eigentlich dahinter?
Solvejg und Oliver haben vor gut einem Jahr ihre vegane Pralinen Manufraktur in Wuppertal eröffnet und arbeiten seid dem täglich daran unsere Gaumen mit süßen Leckereien zu verwöhnen. Solvejg ist gelernte Fachkraft für Süßwarentechnik und bringt ihre gesamte Kreativität mit in die Herstellung der kleinen Schätze. Ihr Mann Oliver ist gelernter Kaufmann und kümmert sich um all die großen Zahlen und organisatorischen Dinge im Hintergrund. Ein perfektes Team und das merkt man auch!
Die zwei sind aufeinander eingespielt und verstehen sich blind <3

Wieso waren wir dort?
Vor ein paar Wochen hat die liebe Solvejg auf Facebook einen Aufruf gestartet und zum Pralinenworkshop geladen. Am vergangenen Dienstag war es denn endlich soweit.
Das Bernsteinzimmer hat uns alle Türen geöffnet und wir durften uns vom Lager, über die Büroräume bis hin zur Küche alles genau ansehen und nicht nur das, wir mussten auch selbst mit ran…eins sei jetzt schon gesagt, die Pralinenherstellung ist kein Zuckerschlecken! 😀

Vorweg wurden wir erstmal eingewiesen. Wir haben die Lagerräume gezeigt und die Zutaten erklärt bekommen, haben über die Beschaffung der Rohstoffe gesprochen, wurden herumgeführt und haben alle Geräte gezeigt und erklärt bekommen. Dann wurde gemeinsam überlegt, welche Köstlichkeiten gezaubert werden.
Wir haben uns für Marzipanpralinen mit weißer Zimtschokolade und Mandeln entschieden, sowie für Mandelnougat mit Salzkaramell, Erdnusscreme und dunkler Schokolade…läuft euch da nicht auch schon das Wasser im Mund zusammen? Mir schon!

dasbernsteinzimmer-1 dasbernsteinzimmer-2 dasbernsteinzimmer-5 dasbernsteinzimmer-7

….und dann wurden auch schon die Ärmel hochgekrempelt und die jeweiligen Arbeitsschritte wurden uns zugewiesen. Wer jetzt denkt, man rührt ein bisschen hier und taucht ein bisschen dort, der irrt.
Im Bernsteinzimmer wird tatsächlich noch alles mit der Hand gemacht, also hieß es auch für uns -> Mandeln hacken, Marzipan kneten, Kugeln formen, Nougat zurecht schneiden, Schokolade temperieren. Sehr zeitaufwendige und zum Teil anstrengende Aufgaben. Das geht ganz schön in die Oberarme! Aber wer sich das Ziel vor Augen hält, der knetet gleich doppelt so schnell 😉
Da zeigt sich aber auch wieder, wer etwas Besonderes haben möchte, sei es zum naschen oder zum verschenken, der sollte auch wissen wie viel Liebe und Handwerkskunst dahinter steckt.

dasbernsteinzimmer-8 dasbernsteinzimmer-9 dasbernsteinzimmer-10 dasbernsteinzimmer-12

Insgesamt waren wir ganze 4 Stunden damit beschäftigt zwei verschiedene Pralinenkreationen herzustellen. Aber die Arbeit hat sich gelohnt! Wir haben alle nicht nur unheimlich viel gelernt, unsere Skills für die kommende Weihnachtszeit verbessert und leckere Pralinen hergestellt, nein, wir haben auch noch ganz viele tolle Menschen kennenlernen dürfen! Wer weiß, ob und wann wir uns sonst kennengelernt hätten.
Solvejg und Oliver haben da eine ganz tolle Gruppe zusammen gewürfelt, nochmals Danke dafür <3

Ihr wollt wissen, wer auf den Bildern zu sehen ist, dann schaut doch mal bei den anderen Bloggern vorbei -> The vegan Foodnerd, Simplyvegan, Filling your Mind, Purple Avocado, Leben isst, Vegan Lifestyle Magazin. Da verstecken sich ganz wunderbare Persönlichkeiten dahinter, wir hatten wirklich viel Spass miteinander!

dasbernsteinzimmer-3 dasbernsteinzimmer-4 dasbernsteinzimmer-6 dasbernsteinzimmer-11

Ein Gewinnspiel für euch <3
Zum Schluss hab ich noch ein ganz besonderes Leckerchen!
Ihr könnt nämlich ein Tütchen der Pralinen gewinnen, die wir dort in feinster Handarbeit hergestellt haben…Vorsicht, Suchtgefahr!

Kommentiert hier einfach ob ihr für eure Freunde und Familien auch selbstgemachte Geschenke zu Weihnachten plant oder welche Pralinchen ihr euch für die Weihnachtszeit wünschen würdet.

Das Gewinnspiel endet am Sonntag, 13.11.2016 um 20 Uhr. Der Gewinner wird dann ausgelost und benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Wer seine Gewinnchancen erhöhen will, der schaut doch auch mal bei den anderen Teilnehmern vorbei, da laufen ebenfalls schon die Gewinnspiele 😉

Zum Schluss noch ein riesiges Dankeschön an meinen lieben Dennis, er war den ganzen Tag dabei und hat für euch die Bilder gemacht <3

 

 

23 Comments

    1. Oh ja, ich backe gern Leckereien für meine Freunde und würde mich riesig über Nougatpralinen freuen 🙂

    1. Ich finde eine Kombination aus was selbstgemachtem & vielleicht einem kleinen gekauften Geschenk immer super, wenn man weiß was die Person wirklich benötigt und ihr so eine riesen Freude bescheren kann

    1. Zu Weihnachten verschenke ich tatsächlich am liebsten selbstgemachte Plätzchen oder andere Leckereien 🙂
      Selbstgemachtes bekomme ich aber selbstverständlich auch seehr gerne! Immer her damit 🙂

    1. Ja, ich habe sogar schon groß angekündigt,dass ich dieses Jahr zu Weihnachten ausschließlich Kekse verschenke 🙂 Wird also eine große Backaktion.
      Ich mag alle Pralinen ^^ Nougat zählt aber zu den Favoriten 😀

    1. Hi!
      Das sieht nach einem tollen Tag aus!
      Ich wollte selbstgemachte kinderschokobons verschenken! Vlg tine

    1. Ich würde richtig gern was mit Marzipan essen pralinen technisch selber bin Ich nicht so talentiert was Pralinerie (neues wort??) angeht…essen geht besser als machen

    1. Ich kombiniere da gerne etwas und kaufe eine Kleinigkeit und dazu dann selbstgemachte Geschenke, wie z.B. Plätzchen.

    1. Ich liebe alles mit Nougat 🙂
      Im letzten Jahr habe ich schon selbstgemachte Chutney verschenkt und für dieses Jahr überlege ich noch, evt. Ein lecker Sirup

    1. Ich finde es total schön, selbst gemachte Dinge zu verschenken, muss aber gestehen dass ich mich immer zu spät darum kümmere….!

    1. <3 wir schenken nichts. wir feiern nur papas geburtstag. dafür wären die pralinen super 🙂

    1. Ohja, ich finde selbstgemachte Geschenke ganz toll, vor allem Pralinen, Weihnachtspunsch oder Liköre 🙂

    1. Ich verschenke sehr gerne Selbstgemachtes! Ich mag alles mit Nougat und Karamell sehr gerne, finde aber auch neue Kombinationen sehr spannend!

    1. Ich verschenke auch gern selbstgemachtes!
      Dieses Jahr werden auch Pralinen dabei sein:)

    1. Eigentlich wusste ich das schon alles, weil ich quasi live dabei war. Auf instastory – es war so so toll mit anzuschauen! Du bist einfach so toll 🙂
      Dieses Jahr ist mein 1. Jahr, wo ich nur DIY Geschenke verschenke. Badesalz, Marmelade, veganen Eierlikör uvm. Bin super gespannt! Danke für die Chance auf eine Tüte, klingt unheimlich lecker und die Schokolade vom Bernsteinzimmer sind wirklich super lecker (war mal was in der veganen box *.*) herzliche Grüße, Effi

    1. Ich möchte dieses Jahr auf jeden Fall weniger Geschenke kaufen und mehr Selbstgemachtes verschenken wie z.B. ein Peeling, Rumkugeln etc.

      Beste Grüße
      Lisa

    1. Hey, also ehrlich gesagt, hab ich mich dieses Jahr entschieden Geschenke sein zu lassen. Ich finde es einfach schade, dass man den wahren Sinn von Weihnachten vor lauter Geschenkestresserei und hin und her Schenkerei vergessen hat, nämlich einfach bei und mit denen zu sein, die man liebt, egal ob Family oder Freunde, welche ja auch Familie sein können =) Dennoch mag ich gerne am Gewinnspiel teilnehmen hiermit 😉

    1. Mhm… Das sieht wirklich großartig aus!
      Bei uns in der Familie gibt es schon seit Jahren keine wirklichen Geschenke mehr zu Wiehnachten. Ich habe mir für dieses Jahr aber vorgenommen ein wneig in der Küche zu werkeln und meine Liebe mit selbstgemachten zu beschenken. Vielleicht nicht am 24.12, aber irgendwann im Dezember. Da würden die Pralinen sicherlich gut beim Nachmittagskaffee ankommen 😉

      Danke das du von der Vernastaltung berichtest liebe Froileinfux 🙂

    1. Die Pralinen sind bestimmt super lecker 🙂
      Ich habe letztes Jahr Pralinen zum Verschenken selbst gemacht, ich muss sagen, diese Jahr bin ich zu faul dafür, auch wenn sie so gut angekommen sind. Selbst gemachtes und kreative Sachen finde ich viel besser als nur Gekauftes oder Gutscheine.

    1. Ich verschenke immer nur Selbstgemachtes.
      Einer lieben Freundin schenke ich verschiedene Sorten selbstkaramellisierter Nüße und Kerne mit verschiedenen Geschmacksrichtungen. Andere werden benäht bzw bebastelt. Ich verbringe Wochen damit, diese Geschenke vorzubereiten und die Vorfreude auf den Moment des Verschenkens ist riesig. 🙂

    1. weihnachten feiere ich nicht. aber grundsätzlich finde ich es fast schöner als alles andere, etwas selbst gemachtes zu verschenken! ich habe mir das fest vorgenommen, es irgendwann mal zu machen. im moment bin ich dafür nach wie vor zu faul 😉 und zahle auch gern für tolle manufakturen, die das mit liebe und sorgfalt übernehmen.
      es wäre toll, diese pralinen mal zu probieren 🙂

    1. Ich verschenke an Weihnachten sehr gern selbst gemachte Pralinen und Plätzchen an meine Familie, weil sie mit Liebe gemacht sind und immer gut ankommen. Als vegane Pralinensorte zu kaufen, fehlt noch etwas mit Lebkuchengewürz und Marzipan, finde ich 🙂

    1. Selbstgemachte Dinge zu verschenken finde ich auch viel schöner <3 ist irgendwie persönlicher und die oder der Beschenkte freut sich vielleicht noch mehr? 🙂 als Kind hat man dies auch noch viel öfter gemacht oder? 🙂

Kommentar verfassen